december 05, 2017

Heidenheimer Tribuns im Visier der Polizei

Gegen eine Reihe von Mitgliedern der Heidenheimer United Tribuns laufen Ermittlungen, der Präsident Cihan O. stand bereits vor Gericht.

Gegen acht Personen, mutmaßlich Mitglieder der Rockerähnlichen Street-Gang United Tribuns Ulm, läuft ein groß angelegtes Ermittlungsverfahren. Die Männer waren Ende Februar in einer Heidenheimer Diskothek aufgetaucht und bedrohten die Gäste mit laufender Motorsäge und Baseballschlägern. Verletzt wurde niemand, aber der Schreck war bei vielen Anwesenden groß.

Es folgten Ende April Hausdurchsuchungen bei Mitgliedern der Gruppe, bei denen die Polizei auch Handys und Datenträger beschlagnahmte. Hintergrund des Auftritts in der Diskothek soll eine Schutzgelderpressung gewesen sein, die der Präsident des Chapter Ulm Heidenheim der United Tribuns, Cihan O., gegenüber dem Betreiber der Diskothek ausgesprochen hatte.

Weil dieser sich nicht auf monatliche Zahlungen an die Gruppierung einlassen wollte, kam es zu mehreren Vorfällen, bei denen der Discobetreiber und seine Mitarbeiter eingeschüchtert werden sollten.

Urteil wegen versuchter Nötigung
Am Rande dieses Geschehens spielte sich ein Vorfall ab, der bereits vom Heidenheimer Amtsgericht abgeurteilt wurde: Weil er einen Mitarbeiter der Diskothek bedroht haben soll („Wenn du weiter hier arbeitest, passiert etwas Schlimmes“), wurde der bereits vorbestrafte United Tribuns Präsident Cihan O. wegen versuchter Nötigung zu drei Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Da sein Anwalt Rechtsmittel einlegte, ist dieses Urteil noch nicht rechtskräftig. Bei einem Berufungsverfahren könnte ein endgültiges Urteil noch bis zu einem Jahr auf sich warten lassen, so Richter Eberhard Bergmeister. Bis dahin wird Cihan O. aber mindestens noch ein weiteres Mal vor Gericht stehen: In einem weiteren Verfahren wird er der Bedrohung und Nötigung im Straßenverkehr beschuldigt, der Prozess soll Anfang 2018 stattfinden.

Chapter aufgelöst?
Während die Polizei davon ausgeht, dass sich das Chapter Ulm-Heidenheim der United Tribuns aufgelöst hat und auch Cihan O. kein Mitglied der Gruppierung mehr ist, widerspricht man dieser Einschätzung in Kreisen der United Tribuns deutlich: Das Chapter Ulm-Heidenheim gebe es sehr wohl noch, wenngleich auch Cihan O. nicht mehr Präsident sei. Dieser sei aber weiterhin Mitglied, er habe jetzt nur andere Aufgaben im Club.

Im April 2016 war es in der Clichystraße zu einer Schießerei gekommen, bei der ein mittlerweile verurteiltes Mitglied der Black Jackets auf zwei Mitglieder der United Tribuns geschossen hat. Ein Mann wurde dabei getötet, ein zweiter schwer verletzt.


Germany - SWP.

Ingen kommentarer:

Send en kommentar